Digitaler Nachlass - Hier finden Sie Vorlagen und Muster für Ihre Kursteilnehmer.

S.Brandt

Viele Ihrer Kursteilnehmer sind mittlerweile aktive Internetnutzer und auf den unterschiedlichsten Portalen unterwegs. Sie schreiben und empfangen E-Mails, sind in sozialen Netzwerken aktiv, machen Online-Banking, speichern Daten bei einem Cloud-Dienst und unterhalten ein Konto bei einem Online-Spiel. Dass viele Nutzer ihr Umfeld nicht umfassend über ihre Aktivitäten im Internet informieren und auch ihre Zugangsdaten zu den verschiedenen Onlinediensten nicht preisgeben, ist dabei ihr gutes Recht. Schwierig wird es im Todesfall. Dann stehen die Angehörigen und Erben vor der Aufgabe, neben dem gegenständlichen auch seinen digitalen Nachlass zu regeln. Denn die vielen Accounts verschwinden nach dem Tod nicht von allein.

Was passiert mit den Daten nach dem Tod?

  • Alle in diesem Zusammenhang übermittelten und gespeicherten Daten verbleiben auch nach dem Tod eines Kunden oder Nutzers zunächst bei dem jeweiligen Anbieter!
  • Bisher gibt es noch keine einheitlichen Vorschriften, nach denen zu verfahren ist. Einige Firmen löschen oder deaktivieren nach Prüfung die Daten. Andere gewähren Zugriff auf die E-Mail-Kommunikation.
  • Ohne Passwörter und andere Zugangsdaten haben die Erben in der Regel keinen Zugriff auf die Online-Konten des Verstorbenen und so ist es oft schwierig, den digitalen Nachlass zu regeln.
  • Vieles kann zudem unentdeckt bleiben, da die Erben oft nicht über alle digitalen Aktivitäten des Verstorbenen informiert sind.

Wie regle ich meinen digitalen Nachlass? - Folgend finden Sie ein mögliches Vorgehen:

  • Bestimmen Sie eine Person Ihres Vertrauens zu Ihrem digitalen Nachlassverwalter. Legen Sie in einer Vollmacht  für diese Person fest, dass und wie sie sich um Ihr digitales Erbe kümmern soll! Die Vollmacht sollten Sie, wenn möglich, handschriftlich verfassen, mit einem Datum versehen und unterschreiben. Unabdingbar ist außerdem, dass sie "über den Tod hinaus" gilt. Übergeben Sie die Vollmacht an Ihre Vertrauensperson und informieren Sie Ihre Angehörigen darüber, dass Sie Ihren digitalen Nachlass auf diese Weise geregelt haben!
  • Fertigen Sie zudem eine Übersicht aller Accounts mit Benutzernamen und Kennworten an. Hier können Passwort-Manager helfen. Führen Sie in dieser Übersicht detailliert auf, wie die Person Ihres Vertrauens mit Ihren Daten nach Ihrem Tod umgehen soll. Speichern Sie die Übersicht auf einem verschlüsselten USB-Stick, den Sie an einem sicheren Ort wie in einem Tresor oder einem Bankschließfach deponieren und informieren Sie die Person Ihres Vertrauens über den Standort oder übergeben Sie diese Übersicht mit der Vollmacht der von Ihnen bevollmächtigten Person. Bedenken Sie aber, dass Sie die Übersicht Ihrer Accounts immer aktuell halten sollten.

Hier finden Sie ein Muster-Formular für eine Vollmacht (Word-Dokument) und eine Muster-Übersicht aller Accounts (PDF-Dokument).


Was sind digitale Nachlassdienste?
Dies sind Firmen, die eine kommerzielle Verwaltung des digitalen Nachlasses anbieten. Die Sicherheit solcher Anbieter lässt sich schwer beurteilen. Falls Sie erwägen, einen kommerziellen Nachlassverwalter zu beauftragen, erkundigen Sie sich genau nach dem Leistungsumfang und den Kosten! Vertrauen Sie einem Unternehmen in keinem Fall Passwörter an! Auch Ihren Computer, Ihr Smartphone oder Tablet sollten nicht an kommerzielle Anbieter übergeben werden, die die Geräte nach dem digitalen Nachlass durchsuchen. Hierbei gelangen womöglich zu viele persönliche Daten an Unbefugte. Informieren Sie sich hinter folgendem Link ausführliche über digitale Nachlassdienste und -Verwalter: http://www.silver-tipps.de/was-leisten-digitale-nachlassverwalter/


Diese Informationen sind Teil der „Anleitung 14: Digitaler Nachlass – Was passiert mit meinen Daten nach dem Tod?
Hier finden Sie sie einige Informationen zur Anleitung und die Möglichkeit sie als PDF-Dokument herunter zu laden.
Gerne stellen wir Ihnen diese auch als PPT oder in gedruckter Version zur Verfügung. Schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail: info@digital-kompass.de