S.Wolf
Eröffnung Landsberg
Quelle
MGH Landsberg

Reges Interesse herrschte bei der Eröffnung unseres Standortes im Mehrgenerationenhaus (MGH) Landsberg der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Rund 40 Seniorinnen und Senioren waren im Kratzertreff zu Gast und erfuhren, wie ein Digitaler Stammtisch funktioniert. Vorgestellt wurden die Vor- und Nachteile von Gesundheitsapps und die Teilnehmenden konnten gleich miterleben, wie es funktioniert, wenn gleich mehrere Standorte und eine Expertin per Videoschaltung digital zusammenkommen. Auch bei den politischen Vertreter/innen stieß das Angebot des MGH Landsberg und des Digital-Kompass auf großen Zuspruch: Oberbürgermeister Mathias Neuner warb für die vielen digitalen Möglichkeiten wie Videotelefonie mit der Familie, Onlinebanking oder Einkaufen. Die stellvertretende Landrätin Ulla Kurz unterstrich dies und begrüßte das Engagement der AWO als „immer am Puls der Zeit“. Vor Ort waren außerdem Günter Först, Bürgermeister in der benachbarten Gemeinde Igling, Wirtschaftsförderer André Köhn, die Seniorenbeauftragte Barbara Juchem und AWO-Kreisvorstand Helmut Schiller.

Gleich ins Gespräch kamen wir auch mit den äußerst engagierten Internetlotsinnen und –lotsen, die schon viele Ideen für neue Angebote parat haben. Außer Digitalen Stammtischen soll im Herbst zum Beispiel ein Kurs rund um das Bearbeiten von Fotos stattfinden. Der sogenannten "Kräuterhexe von Landsberg" wird bei der Aktualisierung ihrer Website geholfen und es wird – mit zusätzlicher Unterstützung des Bayrischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales – schon seit Ende 2018  ein Lehrgang zum Umgang mit Smartphones und Tablets angeboten, der sehr gut frequentiert wird.

Wir sind gespannt und freuen uns auf unsere nächsten gemeinsamen Veranstaltungen und Aktivitäten!