S.Wolf
Frau nutzt Smartphone
Quelle
Shutterstock | Bojan Milinkov

Unser Digital-Kompass-Standort in Vechta steht im engen Austausch mit der Universität Vechta. Dort entstanden bei einem Forschungsprojekt generationsübergreifende Quiz-Tandems. Die Veranstalter:innen haben uns erklärt, wie das geht:

So funktioniert es:

  •  Zwei Menschen aus unterschiedlichen Generationen werden in Quiz-Tandems zusammengebracht. Mit Hilfe der eigenen Smartphones oder Computer und dem Wissen beider Generationen lösen sie wöchentlich neue, spannende Quizfragen. 
  • Die Quizfragen können bequem von zu Hause oder unterwegs gelöst werden. Ob und wann die die Fragen gelöst werden, entscheiden die Teilnehmenden selbst.       

Mitmachen lohnt sich!

  • In Zeiten von Corona und danach: Das Quiz bietet eine unterhaltsame Freizeitbeschäftigung mit sozialem Austausch, ohne Ansteckungsrisiko.
  • Man lernt dabei nicht nur Vieles über die jeweils andere Generation, sondern (wer möchte) auch das ein oder andere Neue am Smartphone oder Computer. 
  • Die Teilnehmenden unterstützen die Forschung und konnten sogar jede Woche schöne Sachpreise gewinnen. Schüler:innen, Student:innen, Auszubildende und andere Personen, die es für ihre beruflichen Zwecke benötigen, erhalten anstelle der Preise eine hochwertige Ehrenamtsbescheinigung. 

Jeder mit einem Smartphone oder Computer kann mitmachen

  • Egal wie alt man ist, ob 18, 25, 45, 60 oder über 75 Jahre
  • Auch Personen ohne oder viel Vorerfahrung am Computer oder Smartphone
  • Die Tandems helfen sich gegenseitig bei technischen Fragen

Das Quizzen ist auch online möglich! Jeden 1. Freitag im Monat um 14.30 Uhr und jeden 3. Freitag des Monats um 16.30 Uhr. Weitere Informationen

Wir finden: eine tolle Sache! Nachmachen erwünscht! 

Nicht nur Quizzen geht im Tandem, auch das Lernen!

Daher geht das Digital-Tandem-Projekt in Vechta nach positiver Resonanz ab Oktober 2020 in die 2. Runde. Studentische Lernpartner:innen bieten hierbei zwischen den Kurseinheiten direkte Hilfe.

Unterschiedliche Generationen digital miteinander vernetzen und gleichzeitig ältere Bürger:innen bei der Erkundung von Smartphone, Tablet und Computer unterstützen: Zu diesem Zweck haben ein Forschungsteam und Professorin Dr. Vanessa Mertins in Kooperation mit dem Digitalkompass-Standort Vechta  im letzten Jahr den Einsatz studentischer Lern-Tandempartner*innen für ältere Teilnehmer*innen von Smartphonekursen im Rahmen des Digital-Tandem-Projekts erprobt. Nach der äußerst positiven Resonanz werden nun weitere Digital-Tandems gebildet.

Das Digital-Tandem-Projekt zielt darauf ab, Studierende, die einen praxisnahen Einblick in die Freiwilligenarbeit erhalten wollen und ältere Mitbürger:innen, die ihre Fähigkeiten im Umgang mit Smartphones/Tablets/Computern im Rahmen eines beliebigen Kurses verbessern wollen, in Lern-Tandems zusammenzubringen. Die Studierenden unterstützen ihre:n Tandempartner:in zwischen dessen Kursen bei technischen Fragen, beim Wiederholen der Kursinhalte und Erlernen fortgeschrittener Funktionen. 

Ab Oktober 2020 steht dieses Angebot nun allen Interessierten Kursbesucher:innen zur Verfügung. Wer ein Lern-Tandem vermittelt haben möchte, kann sich für das Projekt per Email (smartphone-tandem@uni-vechta.de) oder telefonisch (04441-15186) anmelden. Auch Nachfragen zum Projekt können per E-Mail oder Telefon gestellt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt die Unterstützung durch die Tandems ausschließlich via Telefonate, Videotelefonate, Text-, Sprach- und Audionachrichten. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei. Dies wird möglich durch eine Förderung als Forschungsprojekt aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der VolkswagenStiftung.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Teilnahme