K.Braun
Feld mit Luftballons und Schriftzug Digitalisierung gemeinsam gestalten
Quelle
DFA Digital für alle GmbH

Die Gesellschaft einen, Kompetenzen in den Fokus rücken, Engagement stärken und die Digitalisierung überall erlebbar machen: In einem gemeinsamen Appell definiert die Initiative „Digital für alle“ Leitlinien zur Förderung digitaler Teilhabe für alle Menschen in Deutschland. Die gemeinsame Erklärung von 27 Organisationen aus der gesamten Gesellschaft ist inhaltliche Grundlage des Digitaltags, dem bundesweiten Aktionstag für digitale Teilhabe am 18. Juni 2021, der in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattfindet.

Der Appell der Initiative „Digital für alle“ gründet sich auf vier zentrale Punkte:

1.) Digitale Spaltung überwinden

2.) Digitale Kompetenzen in den Fokus rücken

3.) Digitales Engagement stärken

4.) Digitalisierung überall erlebbar machen

Der gesamte Appell „Digitale Teilhabe jetzt umfassend ermöglichen!“ der Initiative „Digital für alle“ steht in ausführlicher Version unter www.digitaltag.eu/appell zum Abruf bereit.

Digitaltag soll digitale Teilhabe nachhaltig fördern

Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten überall in Deutschland erklären, erlebbar machen, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Es steht allen Interessierten frei, eigene Aktionen anzumelden. Die aktuelle Übersicht aller Veranstaltungen für 2021 gibt es auf der interaktiven Aktionslandkarte unter www.digitaltag.eu/aktionslandkarte.

Preis für digitales Miteinander

Anlässlich des Aktionstags wird der mit 20.000 Euro dotierte „Preis für digitales Miteinander“ vergeben. Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten gibt es unter www.digitaltag.eu. Bewerbungen zum „Preis für digitales Miteinander“ können unter www.digital-miteinander.de eingereicht werden.

Quelle: https://digitaltag.eu/