Digitalminister Pegel begrüßt Digital-Kompass in Schwerin

S.Wolf
Panoramablick auf Schwerin
Quelle
Pixabay

Pünktlich zum Weltseniorentag hat nun auch Schwerin einen Digital-Kompass Standort!

Sowohl Christian Pegel, Digitalminister in Mecklenburg-Vorpommern (MV), als auch Oberbürgermeister Rico Badenschier waren bei der Eröffnung im Seniorenbüro Schwerin dabei und schwärmten von einem gemeinsamen Besuch in Estland und der Vorreiterstellung des Landes bei der Digitalisierung von Verwaltung. Flächendeckende Internetversorgung, Wahlen per Mausklick, Amtsgänge digital – alles sei kein Problem in Estland. In MV und Schwerin gehe aber auch vieles voran: So wurde eine landesweite Digitale Agenda beschlossen und der Breitbandausbau vorangetrieben.

Der Oberbürgermeister stellte mit Charme und Witz das digitale Stadthaus Schwerin vor – virtuelles Fundbüro, interaktive Stadtpläne und Online-Termine inklusive. Ein landesweites Online-Portal zu Verwaltungsleistungen ist ebenfalls im Aufbau. Christine Dechau und Helmut Breitag vom Seniorenbüro stellten ihre konkreten Angebote vor, die am Eröffnungstag gleich ganz praktisch ausprobiert werden konnten: ein digitaler Stammtisch und verschiedene Workshops zur Onleihe der Bibliotheke und zum Erstellen von Fotoshows, Urkunden oder Einladungskarten. Außerdem gab es Tipps und Tricks für Smartphones und Tablets.

Helga Bomplitz, Vorsitzende des Landesringes MV des Deutschen Seniorenringes und zugleich Initiatorin des Digital-Kompass Standortes Berlin hat sich schon einmal für den nächsten digitalen Stammtisch zum Online-Banking angemeldet.

Besonders haben wir uns darüber gefreut, bei der Veranstaltung zu erfahren, dass das Landesprogramm „SilverSurfer“ weitergefördert wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in Schwerin und Mecklenburg-Vorpommern!