K.Braun
Team des Digital-Kompass in Münster
Quelle
Susanne Götz/Verein Bürgernetz

Damit nicht nur wir wissen, was unsere Standorte so umtreibt, haben wir ein neues Format entwickelt. "Drei Fragen an..." stellt in den kommenden Wochen immer mal wieder Standorte vor. 

Diese Woche stellen wir "3 Fragen an..." Susanne Götz, Koordinatorin am Standort Münster. Vor Ort aktiv ist das Netzwerk bestehend aus dem Bürgernetz e.V., vhs Münster, altengerechter Quartiersentwicklung, Stiftung Magdalenenhospital, Altenhilfeplanung (Sozialamt) und Kommunaler Seniorenvertretung, um den Austausch und die Verbreitung bereits bestehender Angebote zu digitalen Themen für älter werdende Menschen in Münster zu fördern und mit Unterstützung der Digital-Kompass-Angebote in den Stadtteilen und Quartieren unter Einbezug der Seniorenbegegnungsstätten auszubauen.

Was unterscheidet Sie von allen anderen Standorten?

In Münster sind die Digital-Kompass-Aktivitäten initiiert und getragen von einem schon lange bestehenden Netzwerk. Und wir erleben gerade, dass das Kreis größer wird, es entstehen neue Ideen und Kooperationen - ganz von alleine! Die schwierige Corona-Situation hat uns natürlich auch alle verbunden, hier war der Austausch untereinander sehr hilfreich. Voneinander lernen und gemeinsam spannende digitale Projekte für Ältere umsetzen, das war und ist eine schöne Erfahrung!

Was sind die am häufigsten gestellten Frage? Welches Format ist besonders beliebt?

Smartphone-Sprechstunden, individuelle 1:1-Beratungen im häuslichen Umfeld oder an der frischen Luft (im Garten, auf einem Spaziergang) - das sind sozusagen die Formate der Stunde! Sowohl bei den Veranstaltern wie auch bei den Teilnehmenden ist noch eine gewisse Vorsicht und Scheu zu bemerken, was größere Workshoprunden und Treffen angeht.

Welche Hürden hat Corona Sie meistern lassen? Welche Angebote sind durch Corona neu entwickelt worden?

Der Austausch unter den Netzwerkpartnern in den letzten Monaten war sehr intensiv - vielleicht auch, da es in den Online-Formaten doch für alle einfach zu organisieren und zeitlich zu managen ist. Trotzdem freuen wir uns auf Gelegenheiten für ein persönliches Kennenlernen, gerade der neuen Mitstreiter:innen. Vieles werden wir in Zukunft in Hybrid-Veranstaltungen anbieten - eine neue Herausforderung! Was uns fehlt: der Kontakt zu einem großen Teil unserer Zielgruppe, zu denjenigen, die noch keinen Kontakt zu digitalen Medien haben. Hier haben wir einiges für den Herbst geplant und hoffen alle sehr, dass es dann auch möglich ist!

Standort Münster 
Ansprechpartnerin: Susanne Götz
Telefon: 02 51 / 5 45 35
E-Mail: digital-kompass@muenster.org
Internetseite: https://buergernetz-muenster.de/