Mit Vechta sind wir 30!

S.Wolf
Vertreter des Standortes Vechta stehen vor einem Whiteboard

Mit dem neuen Standort in Vechta gibt es nun in ganz Deutschland 30 Standorte des Digital-Kompass. In Vechta verbreiten ab sofort die Kreisvolkshochschule und das Seniorenbüro der Stadt gemeinsam die Angebote des Digital-Kompass.

„Wir möchten den Seniorinnen und Senioren die Welt von Internet und digitalen Medien erklären, damit sie im digitalen Zeitalter nicht abgehängt werden“, beschreibt Ralf Schopmans, Leiter der Kreisvolkshochschule die Zielsetzung. Die erste Stadträtin, Sandra Sollmann, unterstrich ebenfalls, wie wichtig es sei, digital dabei zu bleiben. Manchmal seien es aber auch die Alten, die einen Schritt voraus seien, erzählte sie und beschrieb charmant, wie ihre Mutter den digitalen Alltag bereits bestens meistert.

Auch Norbert Krümpelbeck vom Seniorenbüro hatte eindrückliche Beispiele parat. Enkeln, die ihrer Oma sagen: „Das ist nichts mehr für dich“, gibt er zum Beispiel zunächst mit einem Augenzwinkern recht, aber natürlich hat er ganz anderes im Sinn. Manchmal müsse man eben etwas fünfmal erklären und wenn die eigene Familie dann die Geduld verliere, dann wende man sich besser an andere Senioren, die vielleicht mit den selben Schwierigkeiten zu kämpfen hatten und das Smartphone dann im wahrsten Sinne des Wortes seniorengerecht erklären.

An der VHS Vechta machen das zum Beispiel die "Cafesurfer", eine Gruppe Älterer, die sich einmal in der Woche trifft, um gemeinsam am Computer zu werkeln. Unser Koordinator vor Ort, Julian Hülsemann, erklärte zum Abschluss der Veranstaltung die zukünftigen Angebote des Digital-Kompass in Vechta.

Besonders spannend: In Kooperation mit der Universität bietet die VHS Computerkurse an, bei denen die Teilnehmenden zwischen den einzelnen Unterrichtsstunden von einer Studentin oder einem Studenten begleitet werden. Hier kommen also formales Lernen und individuelle Begleitung in bester Weise zusammen.

Die ausgelegten Handreichungen und Anleitungen des Digital-Kompass waren während der Eröffnung sofort vergriffen und mussten mehrfach aus dem Keller nachgeholt werden; auch die Nachfrage, wann die nächsten Veranstaltungen stattfinden, war sehr groß. Das freut uns sehr für unseren Standort und wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Arbeit!