S.Wolf
Ältere schaut auf Smartphone
Quelle
Shutterstock | De Visu

Unser Standort in Bleicherode ermöglicht Älteren ohne eigenes Smartphone digitale Begegnungen mit der Familie und hat uns erzählt, wie das funktioniert: 

Die MedienMentoren Bleicherode haben für ihre Landgemeinde Mobiltelefone organisiert, um sie interessierten Senioren für Videoanrufe auszuleihen. Die Interessenten brauchen keine Kenntnisse im Umgang mit einem Smartphone, die MedienMentoren bringen die Geräte zu den Senioren, treffen auch mit den Familienmitgliedern Absprachen und warten während des Telefonats vor der Wohnung oder dem Pflegeheim, damit die Älteren in Ruhe mit ihrer Familie sprechen können.  

„Ich bin so dankbar, dass ich meinen Mann im Pflegeheim nach so vielen Wochen endlich einmal wiedersehen konnte. Das war eine große Hilfe in dieser schwierigen Situation.“ Diese ergreifenden Worte einer Rentnerin sind nur eines der vielen Beispiele, wie digitale Angebote in dieser Zeit auch denjenigen helfen können, die sonst eher skeptisch gegenüber der Technik sind. Im konkreten Fall konnten die MedienMentoren gemeinsam mit den hilfreichen Schwestern des Heims eine WhatsApp-Verbindung von außerhalb zum Heimbewohner schalten und habe mit einem Videotelefonat eine (digitale) Begegnung möglich gemacht.

Jeder Interessent kann dieses Angebot, das der kommunale Seniorenbeirat zusammen mit den MedienMentoren organisiert, nutzen. Ermöglicht wurde es durch ein  Aktionsangebot der Telekom. Es entstehen keine Kosten, niemand muss sich mit komplizierter Technik auseinandersetzen. Jeder kann sich an den lebendigen Bildern der Kinder und Enkel freuen, die zurzeit keinen Kontakt zu ihrer Oma oder ihrem Opa haben sollen. Die MedienMentoren klären alles mit den Familienmitgliedern in der Ferne, die ein Handy mit WhatsApp oder Skype haben müssen. Ein Termin wird vereinbart, ein wenig organisiert und schon kann es losgehen.

Text: René Fiedler, Digital-Kompass Standort Bleicherode